"Die verkaufte Braut"

Presse

Home Handlung Smetana Solisten Ensemble Orchester Team Presse

 

HIER

 

„Die verkaufte Braut“

Musikschule führt Oper auf

RAVENSBURG (sz) - Die Musikschule Ravensburg wird Ende des Monats die Oper „Die verkaufte Braut“ aufführen. Möglich wird das vor allem durch großzügiges Kultursponsoring der Weingartener Firma Coperion Wäschle.

Als die Musikschule Ravensburg e.V. im Jahre 1984 ihre erste Produktion die „Entführung aus dem Serail” in Angriff nahm, gab es einen einzigen „Sponsor“ - das Kulturamt der Stadt Ravensburg. Bis heute ist die Stadt der größte Sponsor der Musikschul - Oper geblieben. Schon bald konnte ein weiterer zuverlässiger Partner gewonnen werden. Die Fa. Coperion Weaschle GmbH aus Weingarten, mit seinem damaligen Geschäftsführer Manfred Wolf an der Spitze, unterstützt seit 1990 diese Aufführungen.

Weitere Unterstützung erfuhr die Musikschule durch den Landkreis Ravensburg, die Kreissparkasse Ravensburg, die Schwäbische Zeitung und erstmals durch die Familie Selinka, die den Betrag des „Ravensburger Musikpreises“ dieses Jahr für die „Verkaufte Braut” stiftet. Ohne Sponsoren ließe sich dies nicht bewerkstelligen.

Um aber den Gedanken „Kultur vor Ort” noch auf eine breitere Basis zu stellen, wurde die Kunstform Oper ausgewählt. Hier können sich mehrere Kulturschaffende einbringen. Orchester, Chor, Ballett und bildende Kunst. Im Laufe der Jahre wurde diese Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen gepflegt. So war von Beginn an der Singkreis ein geschätzter Partner, die Kunstschule entwarf das Bühnenbild für den „Freischütz“, die Ballettschulen Geiss / Uythof waren fast immer dabei. In diesem Jahr wird wieder ganz besonderer Wert auf diese Intention gelegt. Seit 1984 ist das Jugendsinfonieorchester - mehrfach 1. Preisträger bei nationalen und internationalen Wettbewerben - das „Hausorchester”. Die Chorgemeinschaft Grünkraut unter der Leitung von Ulrich Niedermaier bildet den Kern des Chores. Das Bühnenbild wird im Konzerthaus angefertigt. Die Solisten kommen zu einem großen Teil aus der Region oder sind Gesangslehrerinnen an der Musikschule.

Für die Zirkusszene konnten Artisten aus Ravensburg und Weingarten gewonnen werden. Und - ein kleines Bonbon - Stadtrat Rudi Hämmerle wird den Zirkusdirektor spielen. Die Regie liegt in den bewährten Händen von Kuno Falk, der ebenfalls ein Mann der ersten Stunde ist. Die Gesamtleitung hat MD Lutz Eistert.

Aufführungen sind am: Sonntag, 25. , Mittwoch 28. Freitag, 30. September sowie am Samstag und Sonntag, 1./2. Oktober, jeweils um 19 Uhr im Konzerthaus Ravensburg. Karten sind im Vorverkauf bei der Tourist - Information Weingartner Hof erhältlich.